Über uns

 

Die Freiburger Hilfsgemeinschaft ist ein gemeinnütziger Verein, der 1970 aus einer Bürgerinitiative und Studentenbewegung heraus entstanden ist. Damals wie heute ist es Ziel, psychisch kranken und behinderten Menschen dort zu helfen, wo medizinische Therapie nicht helfen kann: bei den sozialen Problemen der Rehabilitation und Reintegration in die Gesellschaft.

Das bedeutet für uns:
•  die eigenen Vorurteile und die eigene Abwehr gegenüber seelisch kranken Mitbürgern zu 

    überdenken 

•  ihnen die Selbstverantwortung für ihr Leben zu belassen
•  sie als Teil der Gesellschaft anzunehmen und sie als Bürger, Nachbarn, Arbeitskollegen

    zu akzeptieren und zu tolerieren

Neben der konkreten Unterstützung in den Lebensbereichen Wohnen, Freizeit und Tagesstruktur/ Zuverdienst sieht die Freiburger Hilfsgemeinschaft ihre Aufgabe auch darin, die Lebenssituation psychisch kranker Menschen zu verbessern, die Öffentlichkeit über dieses Thema zu informieren und gesellschaftlicher Diskriminierung entgegenzuwirken.

Die FHG besteht aus einem ehrenamtlichen Vorstand, pädagogischem Fachpersonal und Bürgerhelfern.

unterstützen sie uns


Veranstaltungen


Unsere Satzung finden Sie -> hier